Mögliche Spielzüge im Angriff

Markus SenstNewsLeave a Comment

Zuspielarten

Fortgeschrittene Teams verwenden fünf Arten des Zuspiels. Neben dem hohen/äußeren, 'normalen' Zuspiels auf den linken- oder rechten, vorderen Angreifer (Bezeichnung "FÜNF"), nutzen gute Teams zudem ein kürzeres Schnell-Zuspiel in die Mitte des Netzes für den mittleren Angriff. Dieses Zuspiel wird als "EINS" bezeichnet. Ein niedrigeres, schnelleres Zuspiel auf halbem Weg zwischen der linken Seitenlinie und dem Steller wird als "DREI" bezeichnet. Dieses Zuspiel richtet sich auch an den mittleren Angreifer. Eine niedrige bis mittlere Höhe für den linken Außen-Angreifer wird "VIER" genannt. Eine "ZWEI" wird von Teams mit überdurchschnittlichen Fähigkeiten verwendet und an den mittleren Angreifer geliefert. Bei fortgeschrittenen Teams wird die "ZWEI" für auch für Kombinationen verwendet.

Die EINS = Aufsteiger

Die EINS liefert den Schlüssel zum schnellen Angriff. Es zwingt den Mittelblocker zu warten und vielleicht zu springen, bevor er sich in die Nähe der Seitenlinie bewegt.

Die ZWEI = Meter

Die ZWEI ist ein mittelhohes Zuspiel, das an jeden Spieler auf dem Spielfeld gerichtet werden kann, auch an die Spieler in der hinteren Reihe. Überdurchschnittliche Teams werden die ZWEI einsetzen, um ihren Mittelangriff zu beschleunigen. Fortgeschrittene Teams beschleunigen ihren Angriff auf der rechten Seite mit einem langen Ball über Kopf.

Die Höhe im Zuspiel ZWEI sollte 0,6-1,2m über dem Netz sein. Die Stellerin bestimmt die Höhe anhand der Tendenzen ihrer Angreifer, des Spiels und der verfügbaren Angreifer.

Die DREI = Schuss

Eine DREI oder „Schuss“ ist ein schnelles Zuspiel, das normalerweise auf den Mittelfeld-Angreifer gerichtet ist.

An seinem höchsten Punkt erreicht der Ball weniger als 1m über dem Netz. Er bewegt sich schnell und trifft den Angreifer etwa auf halbem Weg zwischen der Stellerin und der linken Seitenlinie.

Um die DREI zu timen, springt der Angreifer wenn der Ball die Hände der Zuspielerin verlässt. Um einen langsameren Schuß zu schlagen sollte der Angreifer abspringen, wenn der Ball die Hände des Setzers berührt.

Die VIER = Schuss lang

Die VIER oder Außenschuss ist ein niedriges Schnellzuspiel, das auf den linken Außen-Angreifer gerichtet ist. Am höchsten Punkt ist der Ball 1,0 - 1,8m über dem Netz. Der linke Außen-Angreifer trifft den Ball auf der linken Seitenlinie.

Die FÜNF = Normal

Die FÜNF ist das häufigste Zuspiel. Überdurchschnittliche Teams kombinieren das hohe Außenzuspiel mit dem schnellen Mittelangriff und auch bei schlechten Annahmen.

Der Scheitelpunkt der FÜNF ist optimal 2-3 Meter über dem Netz. Alle Spieler warten, bis der Ball seinen Höhepunkt erreicht hat, bevor er seinen Sprung beginnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.